Live-Musik zur freien Trauung – optional oder obligatorisch?

Live-Musik zur freien Trauung – ist das bloß eine nette Begleiterscheinung oder die perfekte Möglichkeit, die Trauzeremonie absolut einzigartig zu machen? Mit dieser Frage beschäftigen wir uns in unserem diese Woche erschienenen Gastbeitrag bei FOREVERLY! Damit ihr vorab schonmal ein bisschen in unseren Artikel „reinschnuppern“ könnt, kommt hier eine kleine Zusammenfassung:

Warum überhaupt Live-Musik zur freien Trauung – die Frage aller Fragen!

Natürlich klären wir diese „Frage aller Fragen“ gleich als erstes, denn es ist ja vollkommen legitim, dass ihr euch Gedanken macht, ob es wirklich Live-Musik zur freien Trauung sein muss oder nicht auch das Abspielen von CD ausreicht. Wir können dazu nur sagen, dass die Entscheidung natürlich bei euch liegt, es ist euer großer Tag und ihr sollt das so machen, wie ihr es für richtig haltet. Aber bedenkt vielleicht trotzdem einige Vorüberlegungen:

  1. Die freie Trauung ist die wohl individuellste Zeremonie, die man als Brautpaar wählen kann. Einerseits ist das toll, weil es euch viel Entscheidungsfreiheit lässt, andererseits ist eben auch erst einmal nichts da – auch keine Musik! Das solltet ihr euch vor Augen führen, denn ein Einzug ohne musikalische Untermalung, eine Trauzeremonie ohne euer Lieblingslied, ein gemeinsamer Auszug ohne einen stimmungsvollen Song, der euch und eure Gäste auf die anstehende Party einstimmt? Das hört sich nicht unbedingt romantisch und nach Gänsehautfeeling an, oder?
  2. Jetzt gibt es sicherlich auch die Möglichkeit, die Musik „vom Band“ abspielen zu lassen. Doch gerade bei einer freien Trauung, die ihr euch mit Sicherheit bewusst ausgesucht und mit viel Liebe und Energie geplant habt, wäre es schade, gerade bei so etwas Wichtigem wie Musik auf ein „Produkt von der Stange“ zu setzen. Denn das wirkt leider häufig unpersönlich, beliebig austauschbar und nicht sehr romantisch. Live-Musik – arrangiert und dargeboten von professionellen Hochzeitssänger/-innen, die ihr Handwerk verstehen und sich auf euch und euren Musikgeschmack einstellen – ist immer absolut einzigartig: Nur im Moment eurer Trauung klingt der Song genau so! Die Stimmung wird eingefangen, die Musik unterstreicht die Worte auf eine einzigartige und unvergleichliche Weise. Ihr werdet ja sicher das Gefühl kennen, wenn ihr eure Lieblingsband live im Konzert hört! Das ist etwas vollkommen anderes als von CD, oder? Ihr seid mittendrin, die Musik umgibt euch, Gesang und Instrumente sind ganz „nah“ bei euch, ihr „erlebt“ die Musik. Und genau dieses Live-Feeling gilt nicht nur bei einem Konzert, sondern an eurem schönsten Tag umso mehr.

Welcher Song an welche Stelle…

Welche Songs sich gut zum Einzug oder Auszug und während eurer freien Trauzeremonie eignen, was ihr bei der Musikeinplanung alles beachten solltet und welche schönen Liebeslieder und Musikwünsche sich auch abseits der gängigen Klassiker eignen, erfahrt ihr am besten direkt bei unserem Partner FOREVERLY – in unserem Gastbeitrag. Viel Spaß beim Lesen!

Herzfoto im Artikel Live-Musik zur freien Trauung

Ihr wollt noch mehr über die Musikplanung bei einer freien, standesamtlichen oder auch kirchlichen Trauung wissen?

Dann lest gerne in unsere Blogartikel rein zum Thema:

Habt ihr darüber hinaus noch Fragen oder möchtet einfach mal wissen, wie eure Trauung mit uns als Traurednerinnen und Hochzeitssängerinnen aussehen könnte? Dann schreibt uns einfach über unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf eure Anfragen!

Share on FacebookEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *